Die"Dampffreunde Berlin-Brandenburg" sind ein nicht eingetragener Verein  --eine  Interessengemeinschaft der Liebhaber von Dampfmaschinen und verwandten Techniken--  mit derzeit etwa 30 Mitgliedern. Er wurde 1987 als  sog. Dampfstammtisch auf Initiative von Dietmar Carsten(†) --dem damaligen Herausgeber der Fachzeitschrift "das dampf modell"--  im damaligen West-Berlin gegründet und nach der Wende  um Teilnehmer aus ganz Berlin und Brandenburg erweitert.

Die meisten Mitglieder sind Sammler oder befassen sich mit der Konstruktion und dem Bau von voll funktionsfähigen Dampfmaschinenmodellen und Motoren unterschiedlicher Größen oder dem Nachbau historischer Maschinen in Modellgröße. Das Spektrum reicht dabei von winzigen oszillierenden Maschinen mit nur 2 mm Kolbendurchmesser bis hin zu mehreren hundert Kilogramm schweren, personenbefördernden Lokomotiven und Traktoren.

Bei den monatlichen Treffen, den Dampfstammtischen, werden Erfahrungen ausgetauscht, gemeinsame Exkursionen zu sehenswerten Vorbildern und die Teilnahme an lokalen, nationalen und internationalen Ausstellungen und Dampftreffen vorbereitet.

An den sog. Fahrtagen treffen wir uns, um uns am Betrieb der Lokomotiven, Traktoren oder anderer Maschinen zu erfreuen!

Seit 1995 steht uns dafür das Gelände unseres Mitgliedes Norbert Steinemer mit einem Clubraum und einer Gleisanlage für die international genormten Spurweiten 5 inch (127 mm) und 7 ¼ inch (184 mm) zur Verfügung.

 Zu den Stammtischen und Fahrtagen sind interessierte Besucher stets willkommen!

 Bei regelmäßiger Teilnahme an unseren Veranstaltungen erheben wir eine Jahresgebühr von € 30,-.